Connys Website

            

Über mich kann ich sagen, dass ich eine lebenslustige Frau bin, die gerne lacht und ihre zwei Kinder von Herzen liebt.

Zwar verlief meine Kindheit nicht so rosig, wie ich es mir gewünscht hätte, jedoch lernte ich schnell, dass man aus seinem Leben das Beste machen sollte. Mit Ende zwanzig spürte ich, dass mit meinem Körper etwas nicht stimmte. Ein harmloser Schnupfen artete in der Zerstörung meiner Nase aus und nach dem Gang von einem Arzt zum anderen schlug die Diagnose wie ein Blitz ein:

Von dieser Sekunde an wusste ich, dass ich eine Krankheit hatte, die sich Morbus Wegener nannte. Mein Leben veränderte sich von einer Sekunde um die andere und nichts mehr war so, wie es einmal war.  Statt mich aufzugeben, nahm ich das Leben mit Humor und genoss jeden Augenblick, der mir geschenkt wurde.

Mein Leben ähnelte einer Achterbahnfahrt – und scheinbar wollte diese Achterbahn nur nach unten fahren - doch ich werde vom lieben Gott und Engeln des Glücks begleitet. Letztlich half mir  meine „respektlose“ Art, mit der Krankheit umzugehen und  mich nicht aufzugeben. Es wird sogar ein Medikament aus Japan eingesetzt, das mir hilft. Jedoch wird es mir nach Jahren wieder verweigert, weil es nicht für den deutschen Markt zugelassen ist und mir nur zwecks Studienzwecken zur Verfügung gestellt wurde. Die Studie verlief positiv, trotzdem muss ich nun wieder die alten, unvorteilhaften Medikamente einnehmen. 

In meinem Buch –
Meine Glücksengel, meine Achterbahn des Lebens --habe ich nun meinen Gefühle, Ängste und Hoffnungen niedergeschrieben, aber auch die schönen Dinge, die ich dabei erleben durfte. Es ist die Wirklichkeit, und die passiert hier und jetzt.